Alter Markt

Alter Markt

Fakten

Alter Markt


Alter Markt mit Hauptpfarrkirche und Gaststätte St. Vith um 1907; Quelle: Stadtarchiv
Der Marktplatz stellt den Kernbereich der historischen Stadt Mönchengladbach dar, zusammen mit dem Mit dem Gebiet um und unterhalb Münsters. Von hier aus bildete sich die kleine Siedlung zu einer Stadt heran und wurde schließlich von einer Stadtmauer umgeben.

Seit dem 12. Jahrhundert diente der Ort als Marktplatz. Innerhalb der nächsten Jahrhunderte wurden zunächst drei, später vier große Jahrmärkte und in regelmäßigen Zeitabschnitten Wochenmärkte veranstaltet. Die großen Jahrmärkte fanden am 6. Januar (Heilige Drei Könige), zu Halbfasten (im März), am 15. Juni (Namenstag des Stadtpatrons St. Vith) und am 11. November (St. Martin) statt. Auf den Wochenmärkten waren vor allem Milchprodukte, Speck, Eier, Fisch, Öl und ebenso Tuchwaren sehr beliebte Waren.

Im Jahr 1929 wurden die Städte Rheydt und Mönchengladbach zusammengelegt. Nachdem nun plötzlich zwei Marktplätze vorhanden waren, wurde der ältere Marktplatz in »Alter Markt« umbenannt, um die beiden Plätze zu unterscheiden.

Nicht nur Wohnhäuser prägten den Bereich rund um den Markt, sondern schon früh wurden hier die Gastwirtschaften ansässig. Zu den noch bestehenden historischen Gebäuden am Alten Markt zählen das Gasthaus St. Vith und das ehemalige Torwächterhäuschen, in welchem sich heute ein italienisches Restaurant befindet.

Alter Markt heute; Quelle: MGMG
Heute findet jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag Vormittag hier der Wochenmarkt statt, auf dem besonders frisches Obst und Gemüse verkauft wird. Geprägt wird der Alte Markt noch heute durch die vielen ansässigen Cafes, Kneipen und Restaurants.

Quelle: www.hindenburger.de

Geschichte

1909: eine Marktfrau erzählt

Alter Markt

Sie finden den Code am Laternenmast vor der Adler-Apotheke.

Sie benötigen zum Scannen des Codes eine App. Suchen Sie unter dem Stichwort "QR-Code" nach einer kostenlosen App in Ihrem App-Store oder Play-Store.

Karte

Karte für den Standort Alter Markt

MGMGImpressum

Literaturempfehlung / Quellen